Prozessor-Sicherheitslücken: So schützen Sie sich als privater Computer- und Smartphone-Nutzer vor den Risiken

 

Kaum ist das neue Jahr eingeläutet, schon erschüttern neue Sicherheitsprobleme die IT-Welt: Prozessoren vieler großer Hersteller wie Intel oder ARM weisen gravierende Mängel auf. Durch die „Meltdown“ und „Spectre“ genannten Sicherheitslücken können Angreifer an persönliche Daten gelangen. Und noch sind sich die Sicherheitsforscher unsicher, ob die Lücken kurzfristig gestopft werden können. Der Fall zeigt, dass selbst äußerste Vorsicht und stets aktualisierte Systeme nicht ausreichen: Kriminelle finden immer wieder neue Wege hinein.

Helfen kann deshalb nur ein Rundum-Schutz, der Sie präventiv absichert, aber auch greift, wenn es zum Schadensfall kommt. Der INTER CyberGuard bietet ein solches Gesamtpaket aus Sicherheitssoftware, Expertenberatung und Versicherung – für Einzelpersonen oder die ganze Familie, für PCs, mobile Endgeräte und Smart-Home-Technik. Finanzielle Schäden werden bis 10.000 bzw. 15.000 Euro abgesichert. Die Sicherheitssoftware „Norton Security Online“, ein 25GB Cloud-Datenspeicher sowie rechtliche und psychologische Erstberatung sind ebenfalls inbegriffen.

Zugangsdaten weg, Geld weg

Amazon, Ebay, Spotify, GooglePlay, Apple App Store, iTunes – die Zahl an Online-Diensten, über die wir (virtuelle) Güter kaufen, nimmt stetig zu. Die Nutzung dieser Dienste steht und fällt mit den entsprechenden Zugangsdaten. Lesen Kriminelle über Meltdown oder Spectre Ihre Daten aus, entstehen Ihnen schnell enorme finanzielle Schäden. Im Gegensatz zu Banken haften Dienstleister wie Amazon oder Apple nicht, wenn Dritte mit Ihren Online-Zugängen Schindluder treiben. Deshalb deckt der INTER CyberGuard auch solche Fälle von Daten- und Identitätsmissbrauch bis zu einer Höhe von 10.000 bzw. 15.000 Euro ab.

Auch Schäden an Smart-Home-Geräten übernimmt der INTER CyberGuard

Auch im „Internet of Things“ und bei Totalschäden abgesichert

Eine Reihe von Internet-Versicherungen deckt nur sehr spezielle Fälle von Cyberkriminalität ab. Im Gegensatz dazu folgt der INTER CyberGuard einem ganzheitlichen Ansatz. Finanzielle Schäden durch den Missbrauch Ihrer persönlichen Daten oder durch Fake-Shops sind ebenso abgedeckt wie die Reparatur von Geräten, die Schadsoftware unbrauchbar gemacht hat. Erfolgt die Leistung nicht innerhalb einer Woche, übernimmt die INTER die Kosten für Leihgeräte. Ganz neu im Versicherungsgeschäft: Entstehen Ihnen Energie-Mehrkosten durch gehackte Smart-Home-Geräte (Schlagwort „Internet of Things“), so trägt der Versicherungsschutz auch diese.

Erfahren Sie alles zu den drei Tarifvarianten des INTER CyberGuard und buchen Sie direkt den passendsten:

Jetzt informieren & buchen!

Passend zum Thema